Von der Bera­tung und Planung bis zum Anla­gen­be­trieb – alles aus einer Hand
Regen-, Grau-, und Schwarz­wasser sind Ressourcen für Wasser, Energie und Nähr­stoffe
Wasser­re­cy­cling & Nährstoff­rückgewinnung

Abwasser ist eine Ressource für Wasser, Energie und Nähr­stoffe. Unser Ziel ist es Abwasser weit­ge­hend zu vermeiden, zu vermin­dern und zu recy­celn.

Wärme­rück­ge­win­nung

Über ein 15 cm dickes Abwas­ser­rohr geht oftmals mehr Wärme verloren als über 1.000 m² gedämmte Gebäu­de­hülle. Mit der dezen­tralen Wärme­rück­ge­win­nung aus Grau­wasser wird dieses Wärme­loch gestopft.

Regen­was­ser­be­wirt­schaf­tung

Kein Projekt ist wie das andere. Stand­ort­be­zogen kann Nieder­schlags­wasser entweder zu einem hoch­wer­tigen Trink­wasser oder als Betriebs­wasser im Gebäude – für die Indus­trie, zur Kühlung, zur Bewäs­se­rung oder eben nur zur Versi­cke­rung genutzt werden.

Bera­tung & Anla­gen­pla­nung

Die schwer­wie­gensten Fehler werden meist zu Beginn der Planung gemacht. Wir beraten und planen herstel­ler­un­ab­hängig. Binden Sie uns früh­zeitig in Ihr Vorhaben ein.

Verfah­rens- und Betriebs­optimierung

Sorg­fäl­tiges Moni­to­ring ist die wesent­liche Voraus­set­zung für Ressour­cen­ef­fi­zienz und nied­rige Betriebs­kosten. Wir opti­mieren den Betrieb für Indus­trie sowie öffent­liche und private Kunden.

Forschung & Entwick­lung

Für indus­tri­elle Auftrag­geber sowie als Projekt­partner in diversen natio­nalen und inter­na­tio­nalen Forschungs­pro­jekten sind wir seit Jahren ein kompe­tenter und verläss­li­cher Koope­ra­ti­ons­partner.

Aktu­elles

Bei regel­mä­ßigen Wasser­gaben – ein Para­dies für Flora und Fauna. Wenn es aber nicht regel­mäßig regnet, entwi­ckelt sich das Konzept der Schwam­m­­stadt- welches Star­knie­der­schlags­er­eig­nisse abmil­dern soll – zuerst für Flora und Fauna zur Toten­stadt. Grün­dä­cher, aber auch Stadt­grün vertrocknen gerade zu dem Zeit­punkt, an dem.…..

Die 11 Projekt­partner des im Rahmen von „Interreg Central Europe“ geför­derten EU-Projektes trafen sich erst­malig am 11. und 12. Juni zum Kick-Off-Meeting in Buda­pest. Bei den Projekt­part­nern aus Ungarn, Slowe­nien, Kroa­tien, Polen, Italien und Deutsch­land handelt es sich vornehm­lich um kommu­nale Wasserver-und entsorger, die Regen­­was­­ser­­nu­t­zungs-.…..

 Ökologie, Ökonomie und inno­va­tive Wasser­kon­zepte sind hervor­ra­gend vereinbar!