Verant­wor­tung der Wasser­wirt­schaft

Die Trink­was­ser­ver­sor­gungs- und Abwas­ser­ent­sor­gungs­un­ter­nehmen haben Verant­wor­tung.
Die deut­sche Wasser­wirt­schaft wird aber ganz sicher nicht dadurch zukunfts­fähig, wenn die Verbrau­cher weniger sparsam mit Wasser umgehen und der Grund­preis ange­hoben wird, wie es im o. g. Beitrag von Dr. Leist im „Fokus Trink­was­ser­ver­sor­gung“ zum Ausdruck kommt.

Die Sied­lungs­was­ser­wirt­schaft muss reali­sieren, das Abwasser eine Ressource ist – eine Ressource für Wasser, Energie und für gut pflan­zen­ver­füg­bare Nähr­stoffe. Es mangelt jedoch noch viel­fach am festen Willen bereits positiv erprobte Systeme weiter umzu­setzen.

Leser­brief zu gwf 10/2017, S. 22 zu Wasser­my­then und ihre Folgen – nach­zu­lesen in voller Länge in der gwf 12/17 S. 11 unter Nicht der rich­tige Weg

Erwin Nolde
mail@nolde-partner.de