BAFA-Förde­rung ab 01.03.2018 für dezen­trale Wärme­rück­ge­win­nung aus Grau­wasser

Das Gute kann jetzt in Serie gehen!

Das Gute kann jetzt in Serie gehen“, mit diesem Titel fand Anfang 2016 der Ideen­wett­be­werb für Klima­schutz­tech­no­lo­gien aller Art des Bundes­mi­nis­te­rium für Umwelt, Natur­schutz, Bau und Reak­tor­si­cher­heit (BMUB) statt.

Bereits seit 2011 beschäf­tigt sich das Büro Nolde und Partner – inno­va­tive Wasser­kon­zepte auch mit der Wärme­rück­ge­win­nung aus Abwasser. Das erste Wärme­rück­ge­win­nungs­pro­jekt aus Grau­wasser wurde mit Hilfe der Deut­sche Bundes­stif­tung Umwelt (DBU) Ende 2012 erfolg­reich abge­schlossen (siehe auch Wasser­spiegel 1/13) und wird nach wie vor nahezu wartungs­frei mit zuletzt noch verbes­serten Wärme­er­trägen betrieben. Diese und folgende Arbeiten bildeten eine gute und belast­bare Basis, das Gutach­ter­team des BMUB von der Klimare­le­vanz der Wärme­rück­ge­win­nung aus Grau­wasser zu über­zeugen. Gerade auch in Kombi­na­tion mit dem dezen­tralen Grau­was­ser­re­cy­cling und der neuen Förder­maß­nahme lassen sich die Inves­ti­tions- und Betriebs­kosten für ein Gebäude deut­lich senken, was auch Archi­tekten und Eigen­tümer über­zeugt hat.

Unter Einbezug einer geeig­neten Wärme­pumpe sollen zukünftig der gesamte Wärme­be­darf für die Warm­was­ser­be­rei­tung aus der Grau­was­ser­wärme gespeist und Zirku­la­ti­ons­ver­luste mini­miert werden.

Die ab 01.03.2018 begin­nende und vorerst auf 3 Jahre begrenzte Förde­rung bezu­schusst Dusch­rinnen, Dusch­tassen und Dusch­rohre jeweils in Kombi­na­tion mit einem Wärme­über­trager sowie Anlagen zur Wärme­rück­ge­win­nung aus dem gesamten, im Gebäude anfal­lenden Grau­wasser, welches einer Wärme­rück­ge­win­nung unter­zogen wird.

Durch die BAFA förder­fähig sind :
250,- bzw. 200,- € pro Wohn­ein­heit zzgl. 300,- Euro pro Wohn­ein­heit für die Instal­la­tion einer Grau­was­ser­sam­mel­lei­tung; bezie­hungs­weise insge­samt max. 30% der Inves­ti­tions- und Instal­la­ti­ons­kosten, was am folgenden Bespiel exem­pla­risch darge­stellt ist.

In einem Mehr­fa­mi­li­en­wohn­haus mit z. B. 40 Wohn­ein­heiten – ausge­stattet mit 40 Duschen und 30 Bade­wannen, 60 Hand­wasch­be­cken und 40 Wasch­ma­schi­nen­an­schlüssen soll eine Wärme­rück­ge­win­nung für das im gesamten Gebäude anfal­lende Grau­wasser instal­liert werden ferner muss ein zweites Leitungs­netz (Grau­was­ser­netz) instal­liert werden.

Der Zuschuss kann in diesem Fall bis zu 20.000 € bzw. 30 Prozent der förder­fä­higen Inves­ti­ti­ons­kosten (Anschaf­fung und Instal­la­tion) betragen.

Die Förder­richt­linie und das dazu­ge­hö­rige BAFA-Merk­blatt sind im Internet verfügbar unter:

http://​www​.bafa​.de/​D​E​/​E​n​e​r​g​i​e​/​E​n​e​r​g​i​e​e​f​f​i​z​i​e​n​z​/​K​l​e​i​n​s​e​r​i​e​n​_​K​l​i​m​a​s​c​h​u​t​z​p​r​o​d​u​k​t​e​/​W​a​e​r​m​e​r​u​e​c​k​g​e​w​i​n​n​u​n​g​_​A​b​w​a​s​s​e​r​/​w​a​e​r​m​e​r​u​e​c​k​g​e​w​i​n​n​u​n​g​_​a​b​w​a​s​s​e​r​_​n​o​d​e.html

Erwin Nolde
mail@nolde-partner.de