Refe­renzen

  • Opti­mie­rung von Wasser­re­cy­cling­an­lagen

    Opti­mie­rung und Sanie­rung vorhan­dener Fremd­an­lagen mit dem Ziel die Wasser­qua­lität zu verbes­sern sowie die Wartungs- und Ener­gie­kosten zu redu­zieren. Verschie­dene Auftrag­geber.

    seit 2017
  • Green Moabit

    Arbeiten am Wasser­kon­zept im Rahmen des Programms Stadt­umbau West in Koope­ra­tion mit der Stattbau Stadt­ent­wick­lungs­ge­sell­schaft mbH – http://​www​.stadt​ent​wick​lung​.berlin​.de/​s​t​a​e​d​t​e​b​a​u​/​f​o​e​r​d​e​r​p​r​o​g​r​a​m​m​e​/​s​t​a​d​t​u​m​b​a​u​/​S​a​n​i​e​r​u​n​g​s​m​a​n​a​g​e​m​e​n​t​-​G​r​e​e​n​-​M​o​a​b​i​t​.​7​8​8​3​.​0.html

    seit 2017
  • BMBF: “CLIENT Südafrika – Verbund­pro­jekt EcoSUN“

    Dezen­trales Wasser- und Ener­gie­ma­nage­ment für länd­lich struk­tur­schwache Regionen am Beispiel südafri­ka­ni­scher Gemeinden (Fkz 02WCL1357B). Praxis­partner der Univer­sität Potsdam und INTEWA GmbH – http://​ecosun​.com​.de/

    seit 2016
  • BÜRO BLAU GmbH, Berlin

    Erstel­lung einer Studie für das Hand­lungs­feld Wasser im Rahmen des Projekts „Zukunfts­fä­higes Wirt­schaften auf der Mieren­dorff-Insel – Green Island“. – https://​www​.berlin​.de/​b​a​-​c​h​a​r​l​o​t​t​e​n​b​u​r​g​-​w​i​l​m​e​r​s​d​o​r​f​/​a​k​t​u​e​l​l​e​s​/​p​r​e​s​s​e​m​i​t​t​e​i​l​u​n​g​e​n​/​2​0​1​5​/​p​r​e​s​s​e​m​i​t​t​e​i​l​u​n​g​.​3​7​5​9​19.php

    2015
  • Bezirksamt Mitte von Berlin

    Erstel­lung eines Konzepts für ein nach­hal­tiges Wasser­ma­nage­ment in Moabit West.

    2015
  • mfi Shop­ping Center Manage­ment GmbH, Berlin

    Erstel­lung der Studie “Ressour­cen­ef­fi­zienz Wasser” für das Einkaufs­zen­trum Gropius Passagen, Berlin.

    2015
  • Deut­sche Bundes­stif­tung Umwelt (DBU)

    Stei­ge­rung der Ener­gie­er­träge bei der Wärme­rück­ge­win­nung aus Grau­wasser“ (F+E Project AZ 32156–24/2).

    2014–2016
  • LDB Loft und Design Bau GmbH & Co​.KG, Leipzig

    Planung einer Wasser­re­cy­cling­an­lage für das „Kaiser­li­ches Postamt“ in Leipzig.

    2014
  • BMBF

    Roof-Water Farm” – Sektor-über­grei­fende Wasser­res­sour­cen­nut­zung durch gebäu­de­in­te­grierte Farm­wirt­schaft“. Verbund­pro­jekt im Rahmen des Förder­pro­gramms „Forschung für nach­hal­tige Entwick­lungen“ auf dem Gebiet „Intel­li­gente und multi­funk­tio­nelle Infra­struk­tur­sys­teme für eine zukünf­tige Wasser­ver­sor­gung und Abwas­ser­ent­sor­gung“ (INIS). Praxis­partner des Fraun­hofer-Insti­tuts für Umwelt-, Sicher­heits- und Ener­gie­technik UMSICHT, Ober­hausen – http://​www​.roof​wa​ter​farm​.com/​n​e​u​i​g​k​eiten/

    2013–2017
weitere Refenzen
  • BMBF

    Urbane Land­wirt­schaft als inte­grierter Faktor einer klima­op­ti­mierten Stadt­ent­wick­lung, Casablanca/Marokko”. Im Rahmen des FONA Forschungs­pro­jekts “Mega­städte – die Welt von morgen nach­haltig gestalten”. Praxis­partner der Fach­ver­ei­ni­gung Betriebs- und Regen­was­ser­nut­zung e.V. (fbr) und TU Berlin.

    2011–2013
  • SUSTAINUM Institut für zukunfts­fä­higes Wirt­schaften GmbH, Berlin

    Erstel­lung des Stadt­teil­ent­wick­lungs­kon­zeptes (StEK) „Green Moabit“ im Auftrag der Senats­ver­wal­tung für Stadt­ent­wick­lung. Hand­lungs­feld inno­va­tive Wasserkonzepte/Contracting.

    2012
  • Hamburger Stadt­ent­wäs­se­rung AöR

    Hafen­City-Erstel­lung einer Studie zur dezen­tralen Grau­was­ser­nut­zung.

    2012
  • Grunow, Berlin

    Planung, Bau und Betrieb einer Grau­was­ser­re­cy­cling­an­lage mit Wärme­rück­ge­win­nung aus Abwasser in einem Passiv­haus mit 40 WE in Berlin.

    2011–2012
  • Deut­sche Bundes­stif­tung Umwelt (DBU)

    Dezen­trale Abwasser-Wärme­rück­ge­win­nung mit einer Grau­wasser-Recy­cling­an­lage” (F+E Project AZ 28201).

    2010–2012
  • GIZ GmbH, Rabat

    Konzep­ti­ons­studie zum Wasser­ma­nage­ment von Gebäuden des Wasser­mi­nis­te­riums (S.E.E.E.) in Rabat.

    2010–2011
  • ECOFYS GmbH, Köln

    Beirut New Water­front – Sustai­na­bi­lity Study for the New Water­front District, Beirut Central District (BCD) incl. LEEDS Certi­fi­ca­tion.

    2010–2012
  • GIZ GmbH, Amman

    Bera­tender Experte bei der Erar­bei­tung eines Regel­werks für Grau­was­ser­in­stal­la­tionen im Gebäude sowie Quali­täts­an­for­de­rungen für „non-potable water“ für das jorda­ni­sche Minis­te­rium für Wasser und Land­wirt­schaft.

    2010–2011
  • Fa. Lokus GmbH, Berlin

    Betrieb und Wartung von Grau­was­ser­re­cy­cling­an­lagen in Berlin in Koope­ra­tion mit der Fa. Lokus.

    seit 2009
  • Pontos GmbH, Schiltach

    Public-Private-Part­nership (PPP) -Planung, Bera­tung und Forschungs­ar­beiten beim Bau von Pilot­an­lagen in Jorda­nien. Weiter­bil­dungs­maß­nahmen für die Instal­la­tion, Wartung und Betrieb von Grau­was­ser­an­lagen. Partner: GIZ, jorda­ni­sche Minis­te­rium für Wasser und Land­wirt­schaft, Dead Sea Spa Hotel.

    2008–2011
  • BMBF

    Weiter­ent­wick­lung von Tech­no­lo­gien zur Wasser­mehr­fach­nut­zung, natur­nahen Abwasser- und Fäka­l­ent­sor­gung (im sog. Wasser­haus) für eine Kommune in Südafrika” (Fkz 02WD0403). Praxis­partner der Univer­sität Potsdam und Pontos GmbH.

    2006–2011
  • Dessauer Straße 9–12 KG Kärn­terhof GmbH & Co.

    Inte­griertes Wasser­kon­zept Block 6 in Berlin/Kreuzberg. Regen­was­ser­be­wirt­schaf­tung und Grau­was­ser­re­cy­cling: Konzept, Planung und Anla­gen­be­trieb (ausge­wählt in dem Wett­be­werb “365 Orte im Land der Ideen” und ausge­zeichnet durch den Bundes­prä­si­denten am 28.06.2009). Koope­ra­tion mit der Senats­ver­wal­tung für Stadt­ent­wick­lung.

    2005–2006
  • Bezirksamt Mitte von Berlin

    Unter­su­chungen und Arbeiten zur nach­hal­tigen Redu­zie­rung des Nieder­schlags­was­ser­ent­gelts und verbrauchs­ab­hän­gige Wasser­kosten an Berliner Schulen.

    seit 2005
  • Senats­ver­wal­tung für Stadt­ent­wick­lung, Berlin

    Mone­täre und nicht mone­täre Bewer­tung verschie­dener Regen­was­ser­be­wirt­schaf­tungs­maß­nahmen” – Entwick­lung eines Exper­ten­sys­tems.

    2004 – 2008
  • EUMEDA Water Programme

    ZerO-M Project – “Sustainable Concepts towards a Zero Outflow Muni­ci­pa­lity” (E8/AIDCO/2001/0515/597668). Finan­ziert durch die Euro­päi­sche Kommis­sion. Part­ner­länder: Ägypten, Marokko, Tune­sien und die Türkei.

    2003 – 2008
  • Grün­dung des Inge­nieur­büros Nolde & Partner

    1999

Ausge­wählte Publi­ka­tionen

  • Nolde, E. (2017). Die getrennte Erfas­sung von Grau­wasser – ein Weg zu mehr Ressour­cen­ef­fi­zienz in der Sied­lungs­was­ser­wirt­schaft. In: Wasse­rin­fra­struk­turen für die zukunfts­fä­hige Stadt – Beiträge der INIS-Forschung. Deut­sches Institut für Urba­nistik gGmbH (Hrsg.), S. 114–119. Link: fona​.de
  • Bert­ling, R., Nolde, E. (2017). Entwick­lung, Aufbau und Betrieb einer Pilot­an­lage zur Herstel­lung von Flüs­sig­dünger aus Schwarz­wasser. In: Wasse­rin­fra­struk­turen für die zukunfts­fä­hige Stadt – Beiträge der INIS-Forschung. Deut­sches Institut für Urba­nistik gGmbH (Hrsg.), S. 108–113. Link: fona​.de
  • DWA-Arbeits­gruppe KA-1.6 (2017). Neuar­tige Sani­tär­sys­teme (NASS)- Eine Bilan­zie­rung von Nähr­stoffen, Ener­gie­ver­brauch und CO2-Emis­sionen, Korre­spon­denz Abwasser, Abfall, S. 1074–1082.
  • Nolde, E., et al. (2016). ROOF WATER-FARM: A Multi­di­sci­pli­nary Approach to Inte­grate Waste­water Reuse with Urban Agri­cul­ture. In: Stra­te­gies for 2020 and beyond. Kemi Adeyeye (Ed.), Centre for Advanced Studies in Archi­tec­ture, Univer­sity of Bath, UK, UK. pp. 235–245. Link: watef​net​work​.co​.uk
  • Nolde, E. (2014). Grey­water recy­cling in buil­dings. In: Water Effi­ci­ency in Buil­dings – Theory and Prac­tice. Kemi Adeyeye (Ed.), School of Envi­ron­ment and Tech­no­logy, Univer­sity of Brighton, UK. John Wiley & Sons, Ltd., UK. pp. 169 -189.
  • Nolde, E. (2012). Ener­gie­ge­win­nung beim Grau­was­ser­re­cy­cling durch vorge­schal­tete Wärme­rück­ge­win­nung. In: Neue Wasse­rin­fra­struk­tur­kon­zepte in der Stadt­pla­nung. NASS-Tage 6.–7. November 2012. DWA Deut­sche Verei­ni­gung für Wasser­wirt­schaft, Abwasser und Abfall e.V. (Hsg), Hennef 2012. S: 151–161. Link: sani​resch​.de
  • Nolde, E. (2007). Possi­bi­li­ties of rain­water utili­sa­tion in densely popu­lated areas inclu­ding preci­pi­ta­tion runoffs from traffic surfaces. Desa­li­na­tion, 127: 1–11.
  • Nolde, E. & Prinzler, A. 2007. Bewer­tung unter­schied­li­cher Maßnahmen – Regen­was­ser­nut­zung und Wirt­schaft­lich­keit. Spek­trum Gebäu­de­Technik SGT 2/2007 (Schweiz).
  • Rustige, H. & Nolde, E. (2007). Nitrogen elimi­na­tion from land­fill leachates using an extra carbon source in subsur­face flow constructed wetlands. Water Science and Tech­no­logy, 56 (3): 125–133.
  • Nolde, E. (2006). Grau­was­ser­re­cy­cling als sinn­volle Maßnahme zu sparen. Deut­sche Bauzei­tung 5: 71–75.
  • Nolde, E. (2005). fbr Infor­ma­tion Sheet H 201: Grey­water Recy­cling – Plan­ning basics and busi­ness advice. fbr – German Asso­cia­tion for Rain­water Harve­s­ting and Water Reuse (Ed.), Darm­stadt 2005.
  • Nolde, E. (2005). Grey­water Recy­cling Systems in Germany – results, expe­ri­ences and guide­lines. Water Science and Tech­no­logy, 51 (10): 203–210.
  • Nolde, E. (1999). Grey­water reuse systems for toilet flus­hing in multi-storey buil­dings – over ten years expe­ri­ence in Berlin. Urban Water 1: 275–284.
  • Nolde, E. (1998). Regen­was­ser­nut­zung in Gebäuden – Ein Beitrag zur Abfluss­mi­ni­mie­rung und Redu­zie­rung des Trink­was­ser­ver­brauchs? in Zukunft Wasser – Doku­men­ta­tion zum Sympo­sium zur Nach­hal­tig­keit im Wasser­wesen in der Mitte Europas: 94–97.

Mitglied­schaften